BIENE-Award 2004


10.12.2004

Eine angriffslustige Biene

Grandioser Erfolg beim Biene-Award 2004! Die agentur 52eins gewinnt mit 3 Radolfzeller Webauftritten.

Am Freitag, dem 3. Dezember 2004, haben die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen in Berlin die Biene-Awards 2004 verliehen. Mit dem Biene-Award werden zum zweiten Mal die besten barrierefreien, deutschsprachigen Internetauftritte geehrt.

Insgesamt wurden 19 Internetangebote ausgezeichnet, darunter gleich 3 Webauftritte der agentur 52eins des Radolfzeller Webdesigners Rainer Schlegel:

erhielten die Biene in Silber,

bekam eine bronzene Biene.

Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement betonte in seinem Grußwort das Innovations- und Wachstumspotential für den Standort Digitales Deutschland durch barrierefrei gestaltete Internetseiten. Der Staatssekretär für Wirtschaft beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Berlin, Volkmar Strauch, wies darauf hin, dass barrierefreies Internet und Webdesign wirtschaftliche Vorteile bringt. Unter anderem sorgt die damit verbundene schlankere Programmierung für kürzere Ladezeiten, bessere Pflegbarkeit und höhere Akzeptanz. Und die Unternehmen erreichen durch barrierefreie Seiten eine nicht zu unterschätzende Zielgruppe, da behinderte Menschen das Internet weit häufiger nutzen als der Durchschnitt aller Surfer.

In diesem Jahr lagen die Anzahl und vor allem die Qualität der eingereichten Beiträge wesentlich höher als 2003. Auch die Tests waren umfangreicher und kritischer, mehr als 200 Prüfschritte mussten die prämierten Webauftritte bestehen. Alle 23 nominierten Internetauftritte haben sich ausnahmslos als bestens barrierefrei gestaltet erwiesen. Die nun Prämierten zeichneten sich darüber hinaus für die prominent besetzte Jury durch einen Mehrwert aus, der sie aus den anderen Angeboten heraushebt. Das sind zum Beispiel Zusatzangebote für Menschen mit Behinderungen oder ein überzeugendes Design.

Die dreimalige Prämierung von Radolfzeller Internetangeboten sorgte für Erstaunen bei allen Beteiligten. Rainer Schlegel, der Designer der ausgezeichneten Webauftritte, betonte, dass das konsequent barrierefrei orientierte Arbeiten nicht nur ihm die Arbeit erleichtert, sondern in der Folge seinen Kunden kostengünstige Webprojekte ermöglicht, die automatisch auch eine gute Suchmaschinen-Relevanz mitbringen.

Die agentur 52eins steht für Webauftritte, die sich nicht nur an den Wünschen der Auftraggeber orientieren, sondern vor allem die möglichen Kunden und Interessenten im Auge behält. Und da ist es wichtig, wirklich jeden Surfer zu erreichen, egal ob behindert oder nicht und unabhängig vom verwendeten Browser und der benutzten Zugangstechnik. Dass die aktuell erstellten Webauftritte diesen Ansprüchen voll und ganz genügen, beweisen die verliehenen Bienen.

Danke an Wolfgang Wiese für die nette Erwähnung in seinem Blog-Beitrag: Report und Nachlese zum Biene-Award.

Weitere Informationen zum BIENE-Award und zur Preisverleihung

finden Sie unter: www.einfach-fuer-alle.de/award2004/.